Homöopathische Praxis

Homöopathie und Focusing

Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Sport
und Kultur haben die Homöopathie angewandt und gefördert:

Von Mahatma Gandhi bis zu den französischen Fußball-Weltmeistern 1998; von Chopin bis Cher,
Charles Darwin, J. D. Rockefeller und Papst Johannes Paul II.; mehrere Generationen der britischen
Königsfamilie und elf amerikanische Präsidenten in einem Zeitraum von mehr als 150 Jahren, um
nur einige zu erwähnen (Ullman, 2011).

Homöopathie unterstützt bei:

Heuschnupfen, Allergien, Schlafstörungen, Hypersensiblität, depressive Verstimmungen, Migräne, Ängste, Burnout, Erschöpfungszustände, Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen, Asthma, Bronchitis, Entwicklungsstörungen, Bettnässen, Durchfall, Reizdarm, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verdauungsstörungen, Stoffwechselstörungen, Hautausschläge, Neurodermitis, Erkältungen, Husten, lnfektanfälligkeit, Ohrenentzündungen, rheumatische Erkrankungen, Herz-Kreislaufbeschwerden, Frauenleiden, Menstruationsbeschwerden, hormonelle Störungen, Prämenstruelles Syndrom, Schwangerschaftsbeschwerden